Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Sicherheit von Schwimm- und Badebeckenwasser aus gesundheitlicher und aufbereitungstechnischer Sicht (POOL I)

Sicherheit von Schwimm- und Badebeckenwasser aus gesundheitlicher und aufbereitungstechnischer Sicht (POOL I)
Ansprechpartner:

Fritz. H. Frimmel
Christian Zwiener

Projektgruppe:BMBF-Verbundprojekt
Förderung:

BMBF


Laufzeit

abgeschlossen

Beschreibung

Sicherheit von Schwimm- und Badebeckenwasser aus gesundheitlicher und aufbereitungstechnischer Sicht
(POOL I)

In diesem vom Engler-Bunte-Institut koordinierten Verbundprojekt ist die Sicherheit von Schwimm- und Badebeckenwasser aus gesundheitlicher und aufbereitungstechnischer Sicht das zentrale Thema der Untersuchungen. Der Bogen spannt sich dabei von der Erfassung und Bewertung der z. Zt. angewandten, sogenannten konventionellen Aufbereitungstechnik unter chemischen, mikrobiologischen und toxikologischen Gesichtspunkten bis hin zur Entwicklung und Erprobung neuer Aufbereitungstechnologien unter Berücksichtigung zukunftsweisender technischer Möglichkeiten und dem Aspekt der Minimierung oder Vermeidung von Desinfektionsnebenprodukten und dem für Bäder sehr wichtigen Aspekts der ökonomischen Betriebsweise. Für diese Zielstellung ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Chemikern, Analytikern, Ingenieuren, Mikrobiologen, Toxikologen, Hygienikern und Firmen im Bereich der Wasser- und speziell der Schwimmbadwasseraufbereitung dringend erforderlich und durch die Zusammensetzung der am Verbundvorhaben beteiligten Partner gegeben:

  • Universität Karlsruhe, Lehrstuhl für Wasserchemie am Engler-Bunte-Institut (Prof. Frimmel, Dr. Zwiener)
  • Universität Heidelberg, Abteilung Hygiene und Medizinische Mikrobiologie (Dr. Erdinger)
  • Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg, Abt. Umwelttoxikologie (Dr. Sacré, Dr. Gabrio)
  • Umweltbundesamt, Institut für Wasser-, Boden- und Lufthygiene (Dr. Grummt)
  • Gas-, Elektrizitäts- und Wasserwerke Köln (Dr. Hübner)
  • Universität Mainz, Arbeitskreis Molekulare Mechanismen Umweltbedingter Gentoxizität (Dr. Waldmann)
  • Universität Essen, Institut für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (Prof. Joeckel)
  • UV-Systeme (Dr. Maßholder)
  • WABAG Wassertechnische Anlagen (Dr. Hagen)

Teilprojekt des Engler-Bunte-Instituts:

 

Minimierung von Desinfektionsnebenprodukten unter Berücksichtigung chemischer Aspekte und neuer Aufbereitungstechnologien

Dieses Teilprojekt hat die Beurteilung der Sicherheit von Schwimmbadwasser (SBW) aus chemisch-analytischer Sicht sowie die Einführung neuer Technologien in die Schwimmbadwasseraufbereitung (SBWA) zum Ziel. In Kooperation mit den Verbundpartnern der hygienischen und toxikologischen Arbeitsrichtungen soll eine umfassende Beurteilung der SBWA unter Berücksichtigung neuer Technologien erfolgen.

POOL-Tagung 2003

Folgeprojekt