Engler-Bunte-Institut | Wasserchemie und Wassertechnologie

Wasserqualität

Dr. Gudrun Abbt-Braun, Dr. Ewa Borowska
WasserqualitätEBI

In unserer Forschung fokussieren wir auf den Eintrag, das Verhalten, die Umsetzung und die Auswirkung von sowohl natürlich vorkommenden organischen Substanzen (natural organic matter, NOM), wie etwa Huminstoffen, als auch anthropogenen organischen Spurenstoffen (z. B. Pharmazeutika oder Pestizide) in aquatischen Systemen. Die Anwendung hochentwickelter, leistungsfähiger Methoden der Wasseranalytik bildet dabei die Basis der in Oberflächenwässern und Abwasser durchgeführten Feldstudien oder bei Laborexperimenten.

Die derzeitigen Schwerpunkte liegen zum einen bei der Untersuchung der ökotoxikologischen Wirkung von Wasserverunreinigungen durch die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzgenen in der natürlichen Umwelt und zum anderen bei der weitergehenden Charakterisierung der Zusammensetzung und der Veränderungen des DOC (gelöster organischer Kohlenstoff) bei der Abwasseraufbereitung.

Bilder: Hohlohsee (links), Probenahme in der Kläranlage Karlsruhe (Mitte), Probenahme in der Alb (rechts)